Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Neugebauer

Suche

Woran Menschen glauben

Woran Menschen glauben

Religionen, Weltanschauungen, Hintergründe | Susan Schädlich

Taschenbuch
2017 Carlsen
Auflage: 2. Auflage
32 Seiten; m. farb. Illustr.; 187 mm x 132 mm; ab 8 Jahre
ISBN: 978-3-551-25097-1

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 4,10

in den Warenkorb
  • versand- oder abholbereit in 48 Stunden
  • Versandkostenfrei (Österreich, ab 100 Euro)
Besprechung
"Übersichtlich und fundiert.", Frankenpost, 16.08.2018

Kurztext / Annotation
Fakten gegen Vorurteile

Langtext
Welche Rolle spielen Glauben oder Nicht-Glauben in unserem Alltag und in der Gesellschaft? Was verbindet Christentum, Islam, Judentum und die anderen großen Religionen und wie unterscheiden sie sich voneinander? Und warum gibt es so oft Streit darüber?

In diesem Buch stehen Informationen und Hintergründe zu den großen Religionen. Außerdem erzählen Kindern, woran sie glauben und wie ihr Leben davon geprägt ist. Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Antworten gibt ihr Glaube auf die Fragen nach Entstehung, Zusammenleben und Tod?

Das Buch beschreibt die Fakten übersichtlich und fundiert. Es ermöglicht einen modernen, aufgeschlossenen Blick auf unsere Gesellschaft, denn der Glaube ist Teil dessen, was einen Menschen ausmacht - aber eben auch nur ein Teil neben vielen anderen. Denn wenn man genau hinsieht, gibt es so viele Möglichkeiten zu glauben oder nicht zu glauben, wie es Menschen gibt.

Dieses Buch ist in enger Zusammenarbeit mit Experten entstanden.



Schädlich, Susan
Susan Schädlich, Jahrgang 1978, schreibt für Kinder über Sach- und Wissenschaftsthemen und entwickelt in dem Bereich Konzepte für Bücher, Magazine oder Wettbewerbe. Zuvor arbeitete sie zehn Jahre lang bei der Deutschen Presse-Agentur als Projektleiterin und Redakteurin für Kindernachrichten. Sie lebte eine Zeit in Großbritannien, erradelte sich das Baltikum und Polen und bereiste unter anderem Israel, Island und die Färöer Inseln. In ihrer Familiengeschichte entdeckte sie in fast jeder Generation Geschichten von Flucht sowie Aus- und Einwanderung.

von Knorre, Alexander
Alexander von Knorre, geboren 1982 in Magdeburg, verbrachte ein Schuljahr in Florida und leistete ein freiwilliges soziales Jahr in einem Kinderheim in Rumänien. Reisen führten ihn u.a. nach Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Ukraine, Moldawien, Marokko und die Türkei. An der Bauhaus-Uni in Weimar studierte er Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration. 2010 schloss er mit dem Diplom ab und lebt seither mit seiner Familie als freier Kinderbuchillustrator in Weimar.