Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Neugebauer

Suche

Endland

Endland

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2018 | Martin Schäuble

Taschenbuch
2019 Dtv
224 Seiten; 215 mm x 136 mm; ab 14 Jahre
ISBN: 978-3-423-62698-9

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 10,30

in den Warenkorb
  • versand- oder abholbereit in 48 Stunden
  • Versandkostenfrei (Österreich, ab 100 Euro)
Besprechung
"Er weiß wirklich, wovon er schreibt. Das macht dieses Buch so handfest, so glaubhaft, so erschreckend bedrohlich."
Ingrid Müller-Münch, WDR 5 07.08.2017

Kurztext / Annotation
Ein erschreckend realistisch gezeichnetes Zukunftsszenario mit den Themen, die uns bewegen: Populismus, Rechtsruck, Flüchtlinge, Klimawandel

Langtext
Wie sähe unser Land aus, wenn es von einer rechtsnationalen Partei regiert würde?

Anton ist ein junger Soldat und bewacht die Grenzmauer, die Deutschland umschließt. Er ist begeistert von der Nationalen Alternative, der neuen Regierungspartei, und vom Selbstbewusstsein seines Landes. Seinem besten Freund Noah dagegen ist alles verhasst. Er ist weder fu r Atomkraft, noch findet er es richtig, dass die Schulpflicht und die gesetzliche Arbeitslosenhilfe abgeschafft und konservative Rollenbilder gefördert werden. Und Flu chtlingen keinerlei Schutz geboten wird. Flu chtlingen wie Fana, die aus Äthiopien stammt, wo der Klimawandel zu furchtbaren Hungerkatastrophen fu hrt. Im letzten existierenden Flu chtlingslager Deutschlands treffen Fana und Anton aufeinander. Als Anton einen Anschlag ausfu hren soll, muss er sich entscheiden: fu r eine nationale Ideologie oder fu r seine Freunde und ein freies Leben.

Schäuble, Martin
Martin Schäuble, geboren 1978, lebt als freier Autor in Stuttgart. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich immer wieder mit dem Nahen Osten, den er regelmäßig bereist. Er studierte Politikwissenschaften, arbeitete als Nachrichtenredakteur und wurde mit dem Katholischen Nachwuchs-Journalistenpreis ausgezeichnet.