Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen”

Buchhandlung Neugebauer

Suche

Merci, Karl!

Merci, Karl!

Meine 15 Jahre an der Seite des Modezaren | Arnaud Maillard

Taschenbuch
2019 Börsenmedien; Plassen Verlag
Auflage: 1. Auflage
256 Seiten; 215 mm x 136 mm
ISBN: 978-3-86470-659-2

(0 Rezensionen) - Rezension verfassen


€ 15,50

in den Warenkorb
  • versand- oder abholbereit in 48 Stunden
  • Versandkostenfrei (Österreich, ab 100 Euro)
Prolog 11
Kapitel 1 Mein Einzug in die Arena 13
Kapitel 2 Den Fuss in der Tür 27
Kapitel 3 Der Vertrag 47
Kapitel 4 Im Schatten der Madeleine 64
Kapitel 5 Viva España! 83
Kapitel 6 Das Faust-Syndrom 101
Kapitel 7 Happy Birthday 109
Kapitel 8 Licence to kill 126
Kapitel 9 Der Neuanfang 156
Kapitel 10 Die Spezialdiät 176
Kapitel 11 Meine beste Saison 192
Kapitel 12 Der Anfang vom Ende 206
Kapitel 13 Karl, H&M 218
Epilog 235
Danksagung 238


Langtext
Das Alter schien ihm nichts anhaben zu können - rastlos und unermüdlich lebte und arbeitete der Couturier und Stardesigner Karl Lagerfeld für die Welt der Mode, bis er 85-jährig am 19. Februar 2019 in einem Pariser Krankenhaus verstarb. Kein Mitarbeiter stand ihm über eineinhalb Jahrzehnte hinweg so nahe wie Arnaud Maillard, der als junger Praktikant bei Lagerfeld begonnen hatte. Fakten- und anekdotenreich würdigt Maillard seinen Mentor mit diesem Buch. Maillard verschafft dem Leser bislang unbekanntes und überraschendes Insiderwissen über Persönlichkeiten, Labels und Geschäftspraktiken der Szene. Der Modeschöpfer als widersprüchliche Persönlichkeit: humorvoll und genial wie auch narzisstisch und infantil: Was die Leserinnen und Leser schon immer über Lagerfeld wissen wollten - hier erfahren sie es.

Maillard, Arnaud
Arnaud Maillard arbeitete nach seiner Ausbildung an der exklusiven Pariser Modeschule École de la Chambre Syndicale de la Couture Parisienne 15 Jahre lang - zuletzt als Leiter - im Studio von Karl Lagerfeld. Im April 2005 kam es zum Bruch zwischen ihm und dem Modeschöpfer. In den Folgejahren machte sich Maillard einen eigenen Namen als Couturier für Luxus-Damenmode, unter anderem für die Marke "Azzaro".